Babywippe – Erfahrungen und Test

Babywippe – Erfahrungen und Test

Die Babywippe bietet Babys einen besseren Überblick über ihre Umgebung und lässt sie in jeder Situation am Familienleben teilhaben. Babys interessieren sich stark für ihr Umfeld und je älter sie werden, desto weniger ist „rumliegen“ eine echte Option. Ihnen die Zeiten kurzweilig zu gestalten in denen Mama und Papa keine Zeit haben sie auf dem Arm zu tragen, gelingt mit einer Babywippe angemessen.

Ganz klar, die Babywippe ist ebenso ein guter Ort zum Einschlafen. Und das passiert Babys durch die sanften Bewegungen der Wippe sogar sehr häufig. Ein Ersatz für Mamas oder Papas Arm ist eine Babywippe freilich nicht, aber im Alltag gibt es Situationen da passt kein Baby auf Arm oder Schoß.

Hier haben wir eine Auflistung der aktuellen Amazon Bestseller im Bereich Babywippe.

Eine Babywippe findet in jedem Haushalt einen Platz. Da das Baby in der Wippe mit einem Gurt fixiert ist, kann diese auch einfach an den Tragegriffen genommen und woanders hingestellt werden. So ist das Baby immer am Ort des Geschehens. Soll es noch mehr Unterhaltung fürs Baby sein, kann sich auch eine Babywippe mit Musik gekauft werden. Oder um das Kind stets zu erfreuen eine elektrische Babywippe bei der die Bewegung niemals endet.

Inhaltsverzeichnis

BabyBjörn 605001 Babywippe Balance Soft

BabyBjörn 605001 Babywippe Paket, Balance Soft und Holzspielzeug, Cotton, schwarz/dunkelgrau
146 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 20.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Chicco Schaukelwippe Hoopla

Angebot
Chicco Schaukelwippe Hoopla, dark grey
56 Bewertungen
Chicco Schaukelwippe Hoopla, dark grey
  • mit einem weichen Reduzierstück ausgestattet, abnehmbar und waschbar

Letzte Aktualisierung am 20.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

BabyBjörn 006021 Babywippe Bliss

Angebot
BabyBjörn 006021 Babywippe Bliss Anthrazitgrau, Cotton, grau
177 Bewertungen
BabyBjörn 006021 Babywippe Bliss Anthrazitgrau, Cotton, grau
  • Ergonomische Babywippe - perfekte Stütze schon für Neugeborene

Letzte Aktualisierung am 20.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ingenuity, 2 in 1 Babyschaukel und -sitz, Townsend

Angebot
Ingenuity, 2 in 1 Babyschaukel und -sitz, Elefant und Löwe, grau
368 Bewertungen
Ingenuity, 2 in 1 Babyschaukel und -sitz, Elefant und Löwe, grau
  • Verwandelt sich mit EasyLock von einer Schaukel in einen vibrierenden Sitz

Letzte Aktualisierung am 20.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hauck Babywippe Bungee Deluxe

Angebot
Hauck / Babywippe Bungee Deluxe / Schaukelfunktion / Spielbogen / verstellbarer Rückenlehne, Sicherheitsgurt und Tragegriffe / ab Geburt bis 9 kg verwendbar / kippsicher und tragbar, Animals (Beige)
108 Bewertungen
Hauck / Babywippe Bungee Deluxe / Schaukelfunktion / Spielbogen / verstellbarer Rückenlehne, Sicherheitsgurt und Tragegriffe / ab Geburt bis 9 kg verwendbar / kippsicher und tragbar, Animals (Beige)
  • Rückenlehne verstellbar- Mit nur einer Hand können Sie die Rückenlehne dieser Babyschaukel drei-fach verstellen. Somit finden Sie von Geburt an immer die idealPosition für Ihr Kind - egal ob zum Füttern, zum Schlafen oder zum Tragen

Letzte Aktualisierung am 20.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ingenuity Babywippe Ridgedale

Angebot
Ingenuity, automatische Babywippe, Löwe und Zebra, türkis
85 Bewertungen
Ingenuity, automatische Babywippe, Löwe und Zebra, türkis
  • Sparen Sie Geld bei den Batterien. 2 Wippgeschwindigkeiten, die Mamas natürliche Bewegungen nachahmen.

Letzte Aktualisierung am 20.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tipps für den Kauf einer Babywippe

Eltern müssen praktisch denken. Eine Babywippe gut und schön, aber was ist wichtig um späteren Ärger zu vermeiden? Dazu haben wir ein paar Tipps für den Kauf einer Babywippe / Babyschaukel aufgelistet.

Hygiene – leicht zu reinigen

Oberste Priorität neben der Sicherheit hat die Hygiene. Babys sind für die eine oder andere Schweinerei bekannt. Ob der Brei wieder rauskommt oder gar nicht erst den Weg ins Baby findet, er wird gewiss aber auf der Babywippe landen. Bezüge und Polsterungen müssen abnehmbar sein. Normalerweise sind die Polster mit Druckknöpfen befestigt und können leicht entfernt und in die Waschmaschine getan werden.

Die Konstruktion der Babyschaukel – also das Gestell selbst – darf gerne schlicht sein und über so wenige Ecken und Kanten verfügen wie möglich. Dadurch lässt es sich einfacher reinigen und spontan mit dem Tuch abwischen.

Drei-Punkt-Gurtsystem für mehr Sicherheit

Die Babywippe muss mindestens über ein Drei-Punkt-Gurtsystem verfügen damit das Baby sicheren Halt hat und nicht aus der Babywippe stürzen kann. Besser noch sind Babywippen mit einem Fünf-Punkt-Gurtsystem das dann zusätzlich den Oberkörper über die Schultern fixiert.

Hier ein Beispiel für eine wirklich gute Babywippe mit einem 5-Punkt-Gurt mit dem das Baby ordentlich gesichert ist. Auch die Neigung der Wippe passt gut, damit das Kind sein Umfeld beobachten kann aber nicht zu steil in der Wippe liegt.

Zusätzlich zum Gurtsystem sollte auch geprüft werden das beim Verschluss ein gewisses Maß an Sicherheit herrscht. Dieser sollte nicht durch einen einfach zu betätigenden Knopf zu öffnen sein. Auch darf er nicht durch leichtes Ziehen versehentlich aufgehen. Bestenfalls verfügt die Babywippe über eine zusätzliche Kindersicherung.

Stabilität und sicherer Stand

Grundsätzlich gilt eine Grundregel von Beginn an: die Babywippe gehört ausschließlich auf den Fußboden. Dort ist der sicherste Stand für jedes Modell. Und wenn wirklich – auch wenn niemand je davon ausgehen möchte – die Babywippe mal kippt oder sich das Baby aus den Gurten befreit, ist die Fallhöhe am Fußboden sehr gering. Babywippen gehören nicht auf Tische, Sofas, Betten und Küchenzeilen. Insbesondere auf weichen Untergründen ist die Gefahr von Unfällen groß, da hier keine ausreichende Stabilität vorhanden ist.

Babys sollen Spaß haben können. Sie zappeln umher, strecken Arme und Beine von sich und schaukeln in jede Richtung. In der Babywippe sollten die Kleinen immer nur unter Aufsicht sein.

Beim Material ist auf eine gesunde Grundsteifigkeit zu achten. Für gewöhnlich sind Babywippen etwas flexibler als die Tragewannen die man fürs Auto kennt. Dennoch sollten sie niemals so weich sein, dass sie sich nur vom Gewicht des Babys bereits verformen.

Angebot
Ingenuity tragbare Babyschaukel, Katze, grau
368 Bewertungen
Ingenuity tragbare Babyschaukel, Katze, grau
  • Deluxe-Plüschstoffe mit abnehmbarer Kopfstütze

Letzte Aktualisierung am 20.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie auf der Seite von Amazon zu lesen ist, hatten diese Babywippe bereits viele Eltern Zuhause im Test bzw. im alltäglichen Einsatz und haben ihre Erfahrungen auf der Produktseite geteilt.

Wir haben uns weitere tolle Babywippen angesehen und hier eine Liste mit den verschiedenen Produkten die wir im Babymagazin näher vorstellen:

Babywippen Test: ÖKO-Test nimmt Produkte unter die Lupe

Falls Sie auf der Suche nach unabhängigen, objektiven und wissenschaftlichen Test und/ oder Vergleichen sind, empfehlen wir Ihnen den Report von Öko-Test. Diese Institution klärt Verbraucher seit 1985, auf neutraler Ebene, über verschiedenste Produkte auf.

Der Babywippen Test von Öko-Test hat ergeben das die Wippe Balance Soft von Babybjörn eine der besten Wippen auf dem Markt ist! Hier gibt es eine ausführliche Produktvorstellung der Babybjoern Balance Soft!

Hier eine Präsentation der Babybjörn Balance Soft Babywippe!

https://www.youtube.com/watch?v=BDq_1jGk5Vg

Babywippe – Ja oder Nein? Vor- und Nachteile in der Übersicht!

Eine Babywippe kann für Kinder das reinste Vergnügen sein und für Eltern eine enorme Hilfe! Während Ihr Kind in der Babywippe liegt und in den Schlaf gewippt wird oder mit einem Spielbogen beschäftigt ist, können Sie einmal die Füße entspannt hochlegen und tief durchatmen. Oder die gewonnene Zeit nutzen um Kleinigkeiten im Haushalt zu erledigen!

Und nicht nur das! Mit einem Babywipper können Sie in aller Seelenruhe verreisen, denn die meisten Wippen sind transportfähig!

Vorteile einer Babywippe
  • Schafft Freiraum für die Elterrn
  • Abwechslung für das Kind
  • Viel Zubehör, für die Unterhaltung des Kindes
  • Durch Zubehör lernt das Kind spielend motorische Eigenschaften
  • Transportfähig
Nachteile einer Babywippe
  • Kind könnte sich Unwohl fühlen
  • Abwechslung für das Kind
  • Muss gereinigt werden

Schädlich oder Gesund? Die Wahrheit über Babywippen!

Das befriedigendste und natürlichste Gefühl für ein Baby ist selbstverständlich die Nähe der Eltern. Dabei kann aber nicht wirklich von schädigenden Eigenschaften einer Babywippe gesprochen werden. Denn wie bei so vielen Dingen im Leben macht die Dosis das Gift. Damit Ihr Kind sich nicht an das Liegen in der Wippe all zu sehr gewöhnt, sollte es natürlich nicht den lieben langen Tag darin verbringen.

Damit es lernt sich selber zu stabilisieren und einen natürlichen Muskelaufbau betreibt, ist es dringend zu Empfehlen, das Kind auch mal aus der Wippe zu nehmen. Auf den Arm oder vielleicht in eine der Alternativen wie zum Beispiel dem Babyhopser oder dem Tragetuch. Natürlich können Sie als Eltern am besten entscheiden was für Ihr Kind zu empfehlen ist. Der Babyhopser sollte bei Babys verwendet werden die sich schon selber stabilisieren können, denn bei Säuglingen ist die Muskulatur noch nicht so gekräftigt, dass sie sich selber stützen könnten.

Dagegen kann ein Babytragetuch schon bei Säuglingen verwendet werden, um so bei alltäglichen Bewegungen integriert zu sein und so indirekt die Muskeln zu stärken. Am besten sollten die Säuglinge mit dem Gesicht zum Körper gebunden werden, damit Sie nicht zu vielen Reizen ausgesetzt werden. Ein weiterer Punkt für ein Babytragetuch wären die Gewichtsverlagerungen beim Bewegen, dadurch wird der Gleichgewichtssinn des Kindes gestärkt. Somit wird für eine natürliche Entwicklung des Kindes gesorgt.

Fazit

Letztendlich kann gesagt werden, dass die Babywippe nicht per se als Schädlich oder gesund bezeichnet werden können! Für die optimale Entwicklung Ihres Kindes sollten Sie auf die Abwechslung achten. Und Sie brauchen kein schlechtes Gewissen bekommen, wenn Sie ihr Kind mal in die Babywippe legen für ein Mittagsschläfchen oder falls Sie kurz im Haushalt was erledigen müssen.

Als gesündeste Variante gilt eine Tragehilfe bzw. das Tragetuch, da das Kind sich an Ihren Rhythmus gewöhnt hat. Und in Mamas oder Papas Nähe ist es doch immer am schönsten! Natürlich sollten Sie beachten das Tragetuch richtig zu binden, denn ansonsten werden Sie irgendwann Rückenprobleme bekommen.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Babywippe und Babyschaukel?

Bei all den Begrifflichkeiten die Heutzutage herumschwirren kann man schon leicht durcheinander kommen. Wir klären Sie auf was der genaue Unterschied zwischen Wippe und Schaukel ist, damit Sie die geeignete Wahl treffen können! Zu aller erst existiert ein großer Unterschied in der Bauweise der jeweiligen Produkte. Die Babywippe hat in der Regel ein Gerüst aus leichtem Metall, welches die Aktivitäten des Kindes überträgt. Dadurch kann Ihr Kind die Babywippe von allein in Bewegung bringen. Das bietet einen enormen Vorteil, denn durch das eigenständige zum Wippen bringen, werden der Gleichgewichtssinn und die Motorik Ihres Kindes entwickelt.

Eine Babyschaukel unterscheidet sich von einer Wippe in dem Punkt, das sich die Schaukel horizontal bewegt und die Wippe vertikal. Was ebenfalls ein deutlicher Unterschied ist, ist natürlich die Bauweise. Das Gerüst der Schaukel ist wesentlich umfangreicher und weniger platzsparend als das der Wippe. Natürlich gibt es beides in verschiedenen Formen und Varianten. Mit und ohne Vibration, mit Spielbogen und ohne. Wir hoffen dass wir mit dieser Erklärung etwas Licht ins Dunkel bringen konnten.

Was ist besser Babywippe oder Schaukel?

Jetzt kennen Sie zwar den Unterschied sind, aber immer noch unschlüssig was nun wirklich besser ist für Ihr Kind?

Wir sind der eindeutigen Meinung, dass Wippen für die Entwicklung des Kindes sich wesentlich besser eignen. In einer Schaukel liegt das Kind nur und die Bewegung wird entweder durch einen Motor oder durch Sie, die Eltern, vorgegeben. In einer Babywippe kann das Kind die Bewegung beeinflussen und so seine motorischen Fähigkeiten und seinen Gleichgewichtssinn stärken. Zudem sind die Wippen heutzutage unter ergonomischen Gesichtspunkten gebaut. Somit wird auf die Gesundheit der Wirbelsäule geachtet und für eine gerechte Entwicklung gesorgt.

Wenn die Muskulatur Ihres Kindes soweit entwickelt ist, dass es aufrecht Sitzen kann und den Kopf stabilisieren kann, bieten die meisten Wippen eine Sitzfunktion an. Diese Punkte sprechen eindeutig für eine Babywippe, was Sie jedoch als Richtig für Ihr Kind empfinden, können allein Sie entscheiden.

Für was brauch ich eigentlich eine Babywippe?

Sie kennen das doch, als Mutter oder Vater hat man einen Full-Time-Job mit der Erziehung des Kindes, da können Haushalt und die eigenen Interessen ganz leicht vernachlässigt werden. Jedoch sind für das Wohlbefinden und die Entwicklung des Kindes, eine ordentliche Umgebung und ausgeglichene Eltern enorm wichtig!

Babywippen können im stressigen Alltag viel Zeit sparen und Ruhe verschaffen!

Mit einer Babywippe haben Sie den perfekten Helfer für den Alltag gefunden! Mal eben die Spülmaschine ausräumen oder ein paar Seiten im Lieblingsbuch lesen? Mit einer Wippe kein Problem. Sie können Ihr Kind guten Gewissens für einige Minuten hineinlegen und das Kind beschäftigt sich von ganz allein. Entweder hat es Spaß die Wippe selber in Bewegung zu bringen oder es hat Freude am Spielen mit einem Spielbogen! Nicht nur das es Spaß dabei hat, nein, das Kind entwickelt dabei in einer spielenden Leichtigkeit seine motorischen Fähigkeiten!

Gibt es geeignete Babywippen zum Füttern?

Ja, die gibt es. Bei solchen Kombi-Produkten wurde eine Babywippe mit einem Hochstuhl kombiniert, damit auch zum Beispiel Neugeborene mit Mama und Papa am Tisch sitzen können. Einige Eltern nutzen auch einfache Babywippen, um ihre Kleinen zu füttern. Das Kind einfach in die optimale Liegeposition bringen und schon kann der Spaß beginnen.

Kaufkriterien: Was muss ich beim Kauf einer Babywippe beachten?

Sicherlich ist es nicht leicht bei der riesigen Anzahl an Babywippen, sämtliche Produkte genau zu untersuchen. Wir versuchen Ihnen die beliebtesten Wippen hier vorzustellen und das nötige Wissen zu vermitteln, damit Sie die geeignete Wahl treffen können! Vor dem ersten Kauf gilt es abzuwägen für welchen Gebrauch die Babywippe gekauft wird. Soll die Wippe lange Reisen aushalten? Oder ein praktischer Helfer für den Alltag sein? Je nach Aufgaben können sich die Modelle gewaltig unterscheiden. Das wichtigste ist, dass die Wippe Ihren Ansprüchen entspricht und Sie vollkommen zufrieden sind.

Will oder brauche ich Zusatzfunktionen wie z.B. einen Spielbogen?

Vibration, Spielbogen, elektrische Wippfunktion, Verstellbar, integrierte Musikplayer. Jede Menge nützlicher Funktionen doch welche ist die Richtige? Oder welche ist wirklich wichtig? Nur weil ein Hersteller mit vielen Funktionen lockt, bedeutet das noch lange nicht das sein Produkt das Beste ist! Fragen Sie sich vor dem Kauf welche Funktionen sind mir wichtig und welche benötige ich wirklich!? Wenn Sie auf einer langen Reise sind wäre vielleicht eine elektrische Wippfunktion nützlich, damit Ihr Kind besser einschlafen kann?

Oder wie wäre es mit einem Spielbogen, damit Ihr Kind sich spielend leicht entwickeln kann?

Viele Wippen bieten eine integrierte Musikfunktion an. Hierbei können Sie entweder schon vorprogrammierte Melodien abspielen oder selber welche aufspielen. Somit können Sie gegebenenfalls die Lieblingsmusik ihres Kindes jeder Zeit abspielen, wenn ihr Kind es schwer hat einzuschlafen! Einige Wippen eignen sich auch für Spaziergänge, da Sie eine Tragefunktion besitzen. Jedoch denken wir dass ein Tragetuch die geeignetere Wahl wäre, damit sich ihr Kind freier Bewegen kann und in der fremden Umgebung sicherer fühlt, da es in Ihrer Nähe ist.

Ist die Wippe für den Transport geeignet?

Wenn Sie Vorbereitungen für eine lange Reise treffen und jetzt auf der Suche nach einer geeigneten Babywippe sind, gibt es einige Punkte zu beachten! Ist die Wippe nach ergonomischen Gesichtspunkten hergestellt? Sicherlich ist das heutzutage ein gewisser Standard! Trotzdem sollten Sie sich die Zeit nehmen und dies überprüfen!

Auch wenn dieser Punkt bestanden wurde, kann Ihnen die Liegefläche einen gewaltigen Strich durch die Rechnung machen! Überprüfen Sie, ob die Liegefläche die geeigneten Maße für Ihr Kind hat. Wenn nicht, suchen Sie sich eine andere Wippe oder legen Sie sich ein extra Babykopfkissen zu! Natürlich wird ihr Kind nicht die gesamte Reise in der Wippe verbringen, für diesen Fall lassen sich die meisten Babywippen auseinanderbauen oder zusammenklappen. Somit sparen sie viel Platz auf langen Reisen!

Wurden wichtige Sicherheitskriterien erfüllt?

Natürlich ist dies der wohl wichtigste Punkt! Auf welche Faktoren Sie dabei Wert legen sollten haben wir weiter unten unter „Sicherheitsfaktoren“ behandelt.

Hier noch mal die wichtigen Punkte als Auflistung:

  • TÜV-Siegel
  • Ergonomie
  • Sicherheitsgurt
  • Stabilität

Wenn diese Kriterien erfüllt sind, steht einem Kauf nichts mehr im Wege.

Was kostet eine Babywippe?

Die Preise sind so Fielfältig wie die Produkte. Dabei fangen Wippen bei einem Preis um die 30 Euro an und gehen hoch bis zu 300 Euro. Jedoch erfreuen sich Produkte um Preissegment um die 150 Euro der größten Beliebtheit. Lesen Sie hier mehr über die beliebte Concord Babywippe Rio!

Welche elektrische Babywippe ist empfehlenswert?!

Hier können Sie mehr über elektrische Babywippen erfahren. Natürlich gibt es auch andere Funktionen. Wenn Sie über Babywippen mit anderen Funktionen erfahren möchten, finden Sie hier eine Übersicht der verschiedenen Eigenschaften. Vor dem Kauf sollten Sie sich Gedanken machen ob Sie eine Wippe wollen, die Sie manuell bewegen müssen oder die sich automatisch bewegt.

Was genau ist hier zu beachten? Das ist eine gute Frage! Bei der automatischen Babywippe müssen Sie beachten, dass sie einerseits Batterien benötigt und andererseits natürlich Geräusche macht. Dies könnte möglicherweise ihr Kind verschrecken! Zusätzlich wird dabei die Bewegung Ihrem Kind vorgegeben. Das raubt Ihrem Kind die Entwicklung seiner Muskulatur und seiner motorischen Fähigkeiten. Natürlich kann dies ab und an, genutzt werden um ihr Kind in den Schlaf zu versetzen!

Welche ist die beste Babywippe?

Die beste Babywippe laut ÖKO-Test

Laut dem unabhängigen Magazin ÖKO-Test hat die Babybjörn Balance Soft am besten abgeschnitten. Zwar ist der Test schon eine Weile her, jedoch in Betrachtung der damals herangezogenen Kriterien und dass die Wippe noch die Gleiche ist kann der Test, als Anhaltspunkt für den Kauf genommen werden.

Hier mehr zum Babywippen Test von ÖKO-Test.

Sicherheitsfaktoren

Wahrscheinlich der aller wichtigste Punkt! Schließlich geht es hier nicht um irgendwas, sondern um die Gesundheit Ihres Kindes! Deswegen sollten Sie vor jedem Kauf auf diese Faktoren achten und überprüfen ob sie eingehalten wurden!

TÜV oder GS-Siegel

Natürlich sollte die Wippe ebenfalls gesetzlichen Regelungen entsprechen bzw. Normen von objektiven Institutionen. Diese vergeben dann ein entsprechendes Gütesiegel wie zum Beispiel TÜV oder GS.

Ergonomie

Hierbei sollte auf eine ausreichende Rückenhalterung geachtet werden. Die Muskulatur des Kindes ist noch nicht so ausgeprägt das es die Wirbelsäule und den Kopf halten könnte. Die Liegefläche sollte im besten Fall mehrfach verstellbar sein, da die Babys wenn sie noch sehr klein sind nicht aufrecht sitzen können. Je älter Ihr Kind wird, desto ausgeprägter wird die Muskulatur um die Wirbelsäule herum und ihr Kind kann sich schon von alleine Aufrichten. Wenn dies der Fall ist kann auch, mit Vorsicht, die Sitzfunktion genutzt werden.

Damit Ihr Kind sich pudelwohl fühlt, sollten Sie darauf Wert legen dass genügend Bewegungsfreiraum existiert.

Sicherheitsgurt

Es gibt verschiedene Varianten des Sicherheitsgurtes. Die wohl Meist verbreitetsten sind die Drei-Punkt-Gurte und die Fünf-Punkt-Gurte, diese Sorgen für eine entsprechende Sicherheit Ihres Kindes und noch genügen Bewegungsfreiheit. So hat Ihr Kind Freude von der Babywippe und Sie die nötige Ruhe, da Sie wissen dass Ihr Kind Sicher ist.

Natürlich haben die Gurte eine Kindersicherung, damit Ihr Kind sich nicht von selber befreien kann.

Stabilität

Bei der Stabilität sollten Sie auf die Traglast und die Standfestigkeit der Wippe achten. Die Wippe sollte genug Gewicht aushalten, dass ihr Kind ruhig mal auf der Wippe toben darf. Somit sollte keine Gefahr bestehen, dass die Wippe kippen könnte. Trotzdem sollten Sie ihr Kind natürlich nicht für zu lange Zeit aus den Augen lassen.

FAQ: Die meist gestellten Fragen zu Babywippen

Gib es eine Gewichtsbegrenzung bei Babywippen?

Diese gibt es bei jeder Wippe und Sie sollten zwingend darauf achten diese einzuhalten, denn ansonsten kann für die richtige Funktion der Wippe nicht garantiert werden! Den größten Schaden würde Ihr Kind davontragen! Also bitte aufpassen!

Wie reinige ich am besten die Babywippe?

Hygiene muss sein und ist wirklich sehr wichtig! Schließlich birgt Dreck oder Verschmutzung viele Bakterien und Viren, die Ihrem Kind gefährlich werden könnten. Daher sollten Sie drauf achten, dass die Wippe einen Bezug hat der abnehmbar ist. Dieser wird in der Regel am häufigsten verschmutzt, da viele Eltern die Wippen zum füttern der Kinder verwenden. Normalerweise geht das an Ihnen und der Umgebung nicht spurlos vorbei!

Wenn der Bezug nicht abnehmbar ist, können Sie grobe Verschmutzungen wie Flecke von Soßen oder Getränken mit einem kinderfreundlichen Reinigungsmittel bearbeiten. Dabei sollte das gewählte Reinigungsmittel nicht zu aggressiv sein und starke chemische Eigenschaften aufweisen, damit ihr Kind weiterhin Freude an der Wippe hat! Anschließend sollten Sie mit ausreichend viel warmen Wasser und einem Schwamm die Stellen ordentlich vom Reinigungsmittel befreien.

Jeder Hersteller hat für sein Produkt ein Pflegehinweis. Darauf sollten Sie besonders gut aufpassen. Denn nur so kann gewährleistet werden, dass das Produkt wirklich lange und sicher nutzbar ist. Mit der angemessenen Reinigung des Produktes sorgen Sie für eine sichere und geeignete Umgebung ihres Kindes!

Was ist eine Babywippe?

Das unabhängige Magazin ÖKO-Test hat eine sehr schöne Definition von Babywippen. Laut Ihnen ist eine Wippe ein Sitz oder ein Liegesitz samt Rückenhalterung, wodurch auf die Wirbelsäule Ihres Kindes aufgepasst wird. Babys können durch die Hilfe der Eltern oder ihrer eigenen Kraft wie Wippe zum wippen bringen. Dies geschieht mittels einer Feder- bzw. Schaukelfunktion. Durch das eigenständige Wippen, wird die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten des Kindes unterstützt. Die meisten Babywippen sind durch ihre leichte Bauweise, sehr leicht zu transportieren!

Wie funktioniert eine Babywippe?

Die hauptsächliche Aufgabe der Wippe ist es natürlich Ihr Kind sicher aufzubewahren, während Sie z.B. den Haushalt machen. Mittels einer Feder-/ Schaukelfunktion wippt die Babywippe hoch und runter.

Besitze ich einen Garantieanspruch?

Sicherlich bieten viele Hersteller eine Garantie an, denn dem Hersteller liegt es Nah für Ihre Zufriedenheit und die ihres Kindes zu sorgen. Wenn Sie genau wissen wollen welche Garantieansprüche Sie besitzen, sollen Sie den Hersteller kontaktieren oder in die Gebrauchsanweisung schauen.

Ab wann darf ich mein Kind in eine Babywippe legen?

Dies ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Dabei gibt es verschiedene Varianten von Empfehlungen ab 9 Kg oder der Benutzung von einer Babywippe ab 0 oder 6 Monate. Konkrete Empfehlungen erhalten Sie in der Anleitung vom jeweiligen Produkt.

Geeignete Babywippen für direkt nach der Geburt?

Viele Hersteller geben eine Empfehlung ihrer Produkte ab, jedoch würden wir Ihnen davon abraten. Schließlich muss Ihr Kind sich nach der Geburt an die Außenwelt gewöhnen. Dabei hilft die Nähe von Mama und Papa ungemein. Ihr Körpergeruch, Herzschlag und der Rhythmus ihrer Bewegungen geben Ihrem Kind ein Gefühl von Sicherheit.

Bis wann darf mein Kind eine Babywippe benutzen?

Viele Produkte sind an eine Gewichtsbegrenzung gebunden wie zum Beispiel der Nutzung bis 18 Kg. Oft sind die Wippen Kombi-Produkte aus Liege- und Sitzfunktion. Somit haben die Produkte für beides entsprechende angaben. Damit für die Sicherheit Ihres Kindes garantiert werden kann, sollten Sie sich daran halten. Sicherlich haben einige Hersteller auch Altersbegrenzungen, aber wir denken der ausschlaggebende Punkt ist das Gewicht.

Wie lange darf mein Baby am Tag in der Wippe verbringen

Hier gibt es keine pauschale Antwort drauf, jedoch können wir davon abraten die Wippe als „Dauerparkplatz“ zu nutzen. Schließlich gibt es für die Entwicklung ihres Kindes nichts besseres als Ihre Nähe! Außerdem kann so die Muskulatur des Kindes sich noch besser entwickeln, da es dann nicht immer in dieselben Richtungen stabilisieren muss.

https://www.youtube.com/watch?v=3Upbc-cOh6Y

Was kann ich nach einer Babywippe verwenden?

Selbstverständlich können Sie die Babywippe so lange benutzten, wie Ihr Kind in die angegeben Kriterien des Hersteller. Wenn ihr Kind zum Beispiel die Gewichtsbegrenzung übersteigt, ist dringend davon abzuraten die Wippe weiterhin zu benutzten. Wenn ihr Kind sich schon soweit von selber stabilisieren kann, wäre eine geeignete Ergänzung ein Türhopser. Hierbei wird das Kind in einen gepolsterten Sitz gesetzt der ganz leicht zwischen den Türrahmen angebracht wird.

Interessante Inhalte

Sie wollen immer ein Auge drauf werfen was gerade im Babyzimmer los ist? Holen Sie sich ein Babyphone um für mehr Sicherheit zu sorgen. Erfahren Sie hier im Babyphone mit Kamera Test welche Produkte dafür geeignet sind.

Quellen und Links zu weiterführender Literatur

https://www.familie-und-tipps.de/Kinder/Kindermoebel/Babywippen.html

https://www.hna.de/wohnen/babyschaukeln-babywippen-test-zr-7331815.html

Titelbild: ©Amazon.de – BabyBjörn

Schreibe einen Kommentar