Gibt es eine Schwangerschaftsapp der Krankenkasse?

Viele Frauen nutzen sie mittlerweile um ihre Schwangerschaft genau verfolgen zu können – eine Schwangerschaftsapp . Sie gibt Auskunft darüber wie groß das Baby aktuell etwa ist, wie weit die Organe entwickelt sind und was es bereits kann. Wie zum Beispiel die Stimme der Mutter hören.

Die meisten werdenden Mütter finden es sehr spannend, die Entwicklung ihres Babys so genau verfolgen zu können. Die Auswahl der Apps ist im Laufe der Zeit auch enorm gestiegen. Viele Krankenkassen wie die AOK oder die TK bieten solche Apps an. In manchen Fällen gibt es sogar die Chance auf Begrüßungsgeld oder Zusatzleistungen.

Melde dich einfach hierzu bei deiner Krankenkasse und informiere dich über deine Möglichkeiten.

Welche Schwangerschaftsapps gibt es?

Die Liste der Apps ist lang. Ich habe dir die besten einmal rausgesucht.

Eine sehr beliebte App ist die Schwangerschaft + – App. Diese App hat einen kleinen Nachteil, sie ist nicht umsonst. In den ersten 3 Monaten ist sie kostenlos, danach kostet sie 2,99 Euro. Für das, was die App bietet, ist das ein gutes Preis -Leistungsverhältnis, finde ich.

Wie oben bereits erwähnt, zeigen diese Apps viele Informationen rund ums Baby an, so auch diese hier. Sie informiert dich über die ungefähre Größe deines Babys, sowie über das Gewicht und wie weit es entwickelt ist. Zudem kannst du alle deine Termine eintragen und hast sie somit alle im Blick. Erhältlich ist diese App für Apple aber auch Android Besitzer und kann im App Store gekauft werden.

Eine weitere App ist die Schwangerschafts- Checkliste. Diese App ist vor allem für Schwangere geeignet, die das erste Mal Mutter werden und mit allen notwendigen Terminen und Behördengängen noch keine Erfahrung gemacht haben.

Diese App ist wie dein persönlicher Assistent. Sie sagt dir, wann welche Untersuchungen anstehen, wann du den Gang zu den Behörden hinter dich bringen solltest und erinnert dich daran, dir zu überlegen, wo du dein Kind zur Welt bringen willst.

Was ich sehr praktisch finde ist, dass alle Termine den jeweils passenden Trimestern und Schwangerschaftswochen zugeordnet sind. So kann auch im stressigen Alltag wirklich nichts mehr untergehen und die werdende Mama kann ihre Schwangerschaft besser genießen.

Diese App gibt es für Android und iOS und ist kostenlos.

Jetzt kommt eine App für die werdenden Mamas, die es genau wissen wollen. Die Schwangerschaft Sprout App ist etwas anders als die normalen Schwangerschaftsapps. Wie auch viele andere Apps zeigt auch diese dir die Entwicklung deines Babys an und zeigt dir an in welcher Woche du bist.

Das besondere an dieser App sind allerdings die Bilder, denn diese sind bei der Schwangerschaft Sprout App in 3D. Zu sehen, wie sein Baby gerade in etwa aussieht ist schon phänomenal aber dann noch in 3D ist nochmal eine Stufe besser. Zusätzlich bietet dir diese App auch noch Herzschlaggeräusche, um das Gefühl noch abzurunden.

Möchtest du Besonderheiten deiner Schwangerschaft dokumentieren, dann kannst du dies ebenfalls in der App. Diese bietet eine praktische Tagebuch – Funktion wo du all deine Gedanken aufschreiben kannst. Und einiges mehr.

Leider ist diese App nur eingeschränkt kostenlos. Nach dem 14-tägigen Probeabo kostet dich diese App 5,49 Euro, wenn du sie vollumfänglich nutzen möchtest. Für die Leistung der App finde ich den Preis angemessen. Erhältlich im App Store für iOS und Android.

Und eine noch. Die HiMommy! App. Wie die anderen Apps zeigen auch sie dir die Entwicklung deines Kindes an. Eine übersichtliche Zeitleiste und ein Diagramm zeigen dir den Gewichtsverlauf deines Babys während der Schwangerschaft an.

Das tolle an dieser App ist, dass die Fortschritte über die Partnerapp HiDaddy! mit dem werdenden Vater geteilt werden können. So können Eltern die Entwicklung ihres Kindes gemeinsam erleben. Zusätzlich ist diese App mit wöchentlich unterschiedlichen Grafiken, Zeitleisten und einem Gewichtstracker ausgestattet.

Diese App gibt es für Android und iOS und ist komplett kostenlos.

Wie du siehst, gibt es einige Apps, die dich in deiner Schwangerschaft begleiten können und dir hilfreiche Tipps bieten. Am besten schaust du dich einfach im Netz um und suchst dir die App raus, die am besten zu dir passt.

Gibt es eine Schwangerschaftsapp der Krankenkasse?

Manche Krankenkassen bieten auch eine App für Schwangere so zum Beispiel die Techniker Krankenkasse mit der „TK – BabyZeit“ App. Sie informiert schwangere wöchentlich über relevante Informationen und gibt Tipps zur Gesundheit. Der Vorteil ist, dass diese regelmäßig überprüft werden und somit immer auf dem aktuellen medizinischen Stand sind.

Was viele andere Apps nicht haben, diese allerdings schon, sind Rezeptvideos. Videos mit vielen leckeren Rezepten unterstützen die werdende Mutter bei einer gesunden und gewogenen Ernährung. Ebenfalls findet die Schwangere Videos mit Bewegungstipps.

Oft kämpfen Schwangere im Laufe der Schwangerschaft mit Rückenschmerzen oder Wassereinlagerungen. Die richtige Bewegung wie Yoga oder Pilates können da Abhilfe schaffen. Des Weiteren bietet diese ein Gewichtstagebuch, einen Terminkalender, der dich an deine wichtigen Termine erinnert und praktische Checklisten.

Anhand von Vergleichsbildern zeigt dir die App jedes Monat wie groß dein Baby im Vergleich gerade ist. Ein ganz wichtiger Punkt ist die Beratung. Per Telefon oder Chat kannst du dir über die App bei Hebammen und Ärzten Ratschläge holen. Wenn du dich für diese App interessierst informiere dich am besten direkt bei der Krankenkasse.

Eine weitere Krankenkasse, die eine App anbietet, ist die AOK mit der „AOK Schwanger“ App. Auch diese App erinnert an alle wichtigen Termine und berechnet den voraussichtlichen Geburtstermin. Ergänzt wird die App durch Checklisten und Tipps für eine gesunde Ernährung und Videos für Mama-Workouts.

Manche Apps, die nicht umsonst sind, werden von vielen Krankenkassen zumindest zu einem Teil übernommen. Neben der AOK und der Techniker Krankenkasse bieten noch weitere Krankenkasse solche Apps an.

Welche App ist die beste für Schwangere?

Wie du gesehen hast, gibt es nicht nur eine gute App für werdende Mütter. Jede App ist ein bisschen anders oder enthält andere Funktionen. Um die für dich passende App zu finden, wirst du nicht daran vorbei kommen mehrere auszuprobieren.

Überlege dir, welche Funktionen deine App unbedingt haben soll und welche dir nicht so wichtig sind. Wenn du Fragen hast, kannst du dich einfach bei deiner Krankenkasse informieren.

Sie kann dir wertvolle Tipps und Anregungen geben und dir bei deiner Entscheidung behilflich sein.